Wir treten f├╝r die Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Chancengleichheit behinderter Menschen ein.

Seit Jahren fordern wir, da├č endlich verbindliche Gesetze geschaffen werden, die behinderten Menschen gleiche Rechte garantieren, B├╝rgerInnenrechte, wie sie allen anderen ganz selbstverst├Ąndlich zugestanden werden.
Denn nur Gesetze k├Ânnen als Instrumentarium dienen, wirkungsvoll gegen Diskriminierungen jeglicher Art vorzugehen, egal ob es sich dabei nun um den Ausschluss von RollstuhlfahrerInnen aus dem ├ľffentlichen Personennahverkehr handelt, oder gar um die Nichtanerkennung der Deutschen Geb├Ąrdensprache (DGS), dem Kommunikationsmittel geh├Ârloser Menschen, um nur zwei von einer Vielzahl von Beispielen zu nennen.

  • Wir f├╝hren Aktionen zu aktuellen Themen durch, organisieren Informations- und Bildungsveranstaltungen und haben mehrere Arbeitsgruppen zu Schwerpunktthemen eingerichtet.
  • Wir suchen den Dialog mit allen Gruppen, die das Bild der Gesellschaft haupts├Ąchlich pr├Ągen.
  • Wir sind offen f├╝r Austausch und Kooperation mit Gruppen ├Ąhnlicher Zielsetzung.
  • Wir pflegen Kontakte zu politisch Verantwortlichen auf allen Ebenen und zu den Medien.