Europäischer Protesttag der behinderter Menschen: WüSL Aktivistinnen mit Protestplakaten

WüSL zum Europäischen Protesttag

Zum Europäischen Protesttag von Menschen mit Behinderungen erklärt WüSL: „Es ist auch dieses Jahr wieder nötig auf diskriminierende Strukturen für behinderte Menschen aufmerksam zu machen. Menschen mit Behinderungen werden immer noch aus vielen gesellschaftlichen Bereichen ausgegrenzt und benachteiligt. Die UN Behindertenrechtskonvention, die Deutschland vor 11 Jahren unterschrieben hat, wird nur sehr langsam und unzureichend umgesetzt. Würzburg gehört zu den Städten, in denen eh schon große Sondereinrichtungen weiter ausgebaut werden und somit mehr Menschen aus der Mitte der Gesellschaft an den Rand geschoben werden.